Global
Haben Sie Ihr Land nicht gefunden?
BWT arbei­tet welt­weit mit tausen­den Part­nern in mehr als 80 Ländern. Senden Sie uns bitte eine Nach­richt. Der rich­tige Ansprech­part­ner wird sich bei Ihnen melden.

Trink­was­ser­fil­ter im Haus­halt

Trinkwasserfilter Wasserhygiene
Trinkwasserfilter Wasserhygiene
Was­ser ist in Deutsch­land und Ös­ter­reich prin­zi­pi­ell von guter Qua­li­tät. Trotz­dem müs­sen Sie ei­ni­ge Dinge be­ach­ten, damit wirk­lich hy­gie­nisch sau­be­res Was­ser ins Glas kommt. Wir haben für Sie zu­sam­men­ge­fasst, was Sie über Was­ser im ei­ge­nen Haus­halt un­be­dingt wis­sen müs­sen.
.
Trink­was­ser ist eines der am strengs­ten kon­trol­lier­ten Le­bens­mit­tel in Eu­ro­pa. Doch auch die in­ten­sivs­te Über­wa­chung in den Was­ser­wer­ken nützt wenig, wenn Schmutz­par­ti­kel mit dem Was­ser ins Haus ge­lan­gen und die­ses ver­un­rei­ni­gen kön­nen. Denn hier, an den An­schluss­lei­tun­gen vom Orts­was­ser zum ei­ge­nen Haus, endet die Ver­ant­wor­tung der Was­ser­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men. Der Haus­ei­gen­tü­mer muss selbst für die Qua­li­tät des Was­sers Sorge tra­gen.

Wie gelangen Schmutzpartikel ins Wasser?

Schmutzpartikel wie Rost und Sand können beispielsweise ins Wasser gespült werden, wenn:

  • Wasserleitungen repariert werden
  • Wartungsarbeiten am öffentlichen Leitungssystem durchgeführt werden
  • Wasserleitungen bei Hausbau oder Renovierung neu angeschlossen werden
  • Sie Wasser aus einem Brunnen oder einer Quelle beziehen
Beratung per E-Mail anfordern
Sauberes Wasser Sauberes Wasser

Wer­den Schwer­me­tal­le wie Blei, Eisen, Kup­fer oder Ni­ckel von äl­te­ren In­stal­la­tio­nen in das Was­ser ab­ge­ge­ben, kann das vor allem für Klein­kin­der und Säug­lin­ge be­denk­lich sein.

Kor­ro­dier­te und ver­schlamm­te Lei­tun­gen bil­den dar­über hin­aus einen op­ti­ma­len Nähr­bo­den für Keime. Auf den an­ge­grif­fe­nen Ober­flä­chen ent­steht ein Bio­film, in dem sich mit­un­ter Bak­te­ri­en wie Le­gio­nel­len an­sie­deln. Ge­lan­gen sie bei­spiels­wei­se beim Du­schen in die Atem­we­ge, kön­nen sie im schlimms­ten Fall die so­ge­nann­te Le­gio­närs­krank­heit aus­lö­sen, die mit hohem Fie­ber und einer schwe­ren Lun­gen­ent­zün­dung ein­her­geht.

Ein Fil­ter schützt Was­ser vor Schmutz

Ein Trink­was­ser­fil­ter ver­hin­dert, dass Schmutz­par­ti­kel un­ge­hin­dert aus dem Was­ser­hahn flie­ßen kön­nen. Er wird hin­ter dem Was­ser­zäh­ler vom Kel­ler oder Tech­nik­raum in­stal­liert und funk­tio­niert wie ein fei­nes Sieb: Schmutz­par­ti­kel und Schweb­stof­fe wer­den an den Öff­nun­gen im Sieb zu­rück­ge­hal­ten und kön­nen nicht mehr in die Was­ser­lei­tung ge­lan­gen. BWT Trink­was­ser­fil­ter haben eine Fil­terfein­heit von 90 μm. Zum Ver­gleich: Der durch­schnitt­li­che Durch­mes­ser eines mensch­li­chen Haa­res be­trägt ca. 100 μm.

Trink­was­ser­fil­ter beu­gen über­dies der Kor­ro­si­on der Lei­tun­gen vor. Denn sie ver­hin­dern die Ab­la­ge­rung von Rost-, Schmutz- und Sand­par­ti­kel, die die Rohre an­grei­fen kön­nen und die Ent­ste­hung eines Bio­films be­güns­ti­gen. Der Fil­ter stellt somit eine wich­ti­ge Schutz­bar­rie­re dar. Davon pro­fi­tie­ren nicht nur Sie und Ihre Fa­mi­lie, son­dern auch Ihre Ge­rä­te wie Wasch- und Spül­ma­schi­ne, die durch Ab­la­ge­run­gen ver­un­rei­nigt und be­schä­digt wer­den kön­nen.

Was­ser­fil­ter müs­sen re­gel­mä­ßig ge­war­tet wer­den

So wich­tig ein Trink­was­ser­fil­ter für den Schutz von Ge­sund­heit und Ge­rä­ten ist – ist er schlecht ge­war­tet, be­wirkt er genau das Ge­gen­teil: Der Fil­ter wird zur Keim­fal­le und ver­schlech­tert die Was­ser­qua­li­tät. Das Fil­ter­ele­ment soll­te des­halb re­gel­mä­ßig ge­rei­nigt be­zie­hungs­wei­se ge­wech­selt wer­den. Wie oft, hängt vom Fil­ter­sys­tem ab.

Beim Wech­sel­fil­ter wird das Fil­ter­ele­ment aus­ge­tauscht. Dank neu­es­ter Tech­ni­ken wie dem E1 Ein­he­bel­fil­ter ist das in kür­zes­ter Zeit und ohne Werk­zeug mög­lich. Mit einem Hand­griff wird das Was­ser di­rekt am Gerät ab­ge­sperrt, ohne dass Was­ser spritzt. Spä­tes­tens alle sechs Mo­na­te soll­te das Fil­ter­ele­ment ge­wech­selt wer­den, um ein­wand­frei­es Was­ser zu ge­währ­leis­ten.

E1 Einhebelfilter – so einfach ist Trinkwasserhygiene!

Der BWT E1 Einhebelfilter überzeugt mit seinem genialen Konzept und der leichten Bedienung: Der Hygienetresor, das ist die Filtertasse mit dem Filterelement, ist in Sekundenschnelle ausgetauscht. Das Wasser kann mit nur einem Handgriff direkt am Gerät abgesperrt werden – ohne Werkzeug, ohne Spritzwasser.

Bei Produktregistrierung bietet BWT dazu 10 Jahre Garantie und ein automatisches Erinnerungsservice per Mail – so wird der Wechsel des Hygienetresors nicht mehr vergessen!

Trinkwasserfilter von BWT
E1 Einhebelfilter E1 Einhebelfilter
Diesen Artikel Teilen:

Ähn­li­che Ar­ti­kel

Perla Tabs Perla Tabs
Hartes Wasser
Wasser im Haus
10.04.2019

Salz für den Ent­här­ter — das Um und Auf für weiches Wasser

Was­se­rent­här­ter ar­bei­ten nur dann ef­fi­zi­ent, wenn sie re­gel­mä­ßig mit Re­ge­ne­rier­salz ver­sorgt wer­den. Mit dem prak­ti­schen, innovativen Salz­abo von BWT wird Ihnen das be­nö­tig­te Salz di­rekt und re­gel­mä­ßig nach Hause ge­lie­fert.
Weiterlesen
Clever sparen Clever sparen
Heizen
Wasser im Haus
11.10.2018

Clever sparen in der kalten Jahreszeit

Gerade beim Heizen gibt es jede Menge Sparpotential. Genau deshalb haben wir hier für Sie ein paar heiße Tipps zusammengestellt, wie Sie beim Heizen clever sparen können.
Weiterlesen
Waschbecken klein Waschbecken groß
Wasser im Haus
28.05.2019

So wird es blitzblank: 6 Putz­tipps fürs Bad

Damit die Putz­ar­beit schnell und ein­fach von der Hand geht, haben wir ge­mein­sam mit Bea­trix Treml von ami­ga­prin­cess.com die bes­ten Tipps für ein blit­ze­blan­kes Ba­de­zim­mer zu­sam­men­ge­stellt.
Weiterlesen

Willkommen auf der österreichischen Website von BWT!

Es scheint, dass Sie aus United States kommen. Leider haben wir keine lokale Website in Ihrer Sprache. Folgen Sie dem Link um zur internationalen Website zu kommen oder wählen Sie ein anderes Land.

Wechseln zur internationalen Website

Wenn Sie den Hinweis schließen oder den Link ("Weiter") klicken, bleiben Sie auf der österreichischen Website.

Weiter
Wählen Sie ein anderes Land