Global
Haben Sie Ihr Land nicht gefunden?
BWT arbei­tet welt­weit mit tausen­den Part­nern in mehr als 80 Ländern. Senden Sie uns bitte eine Nach­richt. Der rich­tige Ansprech­part­ner wird sich bei Ihnen melden.

Wei­ches Was­ser für wei­che Wä­sche!

Weiches Wasser weiche Wäsche
Weiches Wasser weiche Wäsche
Wer kennt das nicht: Handtücher und Bademäntel fühlen sich nach dem Waschen rau und kratzig an. Die Kleidung ist starr und steif, wenn man sie vom Wäscheständer nimmt. Die Farben wirken blass und grau. Das Gewebe ist brüchig.
.

Hartes Wasser macht Gewebe kaputt und kratzig

Was tut man also? Man kauft eine Qualitäts-Waschmaschine, hochwertiges Waschmittel und teuren Weichspüler. Doch nichts ändert sich… Und warum? Weil viele die eigentliche Ursache all dieser unangenehmen Erscheinungen außer Acht lassen: nämlich das Wasser! Oder genauer gesagt: den Kalk im Wasser – zu hartes Wasser! Denn Kalk lagert sich eben nicht nur – wie wir alle aus eigener Erfahrung wissen – auf Armaturen und in Haushaltsgeräten ab. Kalk ist auch die Ursache für kratzige, brüchige und farblose Wäsche.

Kalkseife – der Grund für Grauschleier und Gewebebruch

Wird Wäsche mit zu hartem Wasser gewaschen, bildet das Waschmittel schmierige Flocken – die sogenannte Kalkseife. Diese verkrustet das Gewebe und schädigt die Fasern, die sich verhärten und Stoffe und Gewebe rau und brüchig machen. Ganz nebenbei ist die Kalkseite auch die Ursache für den unschönen Grauschleier, der sich nach und nach über ehemals strahlende Farben legt. Das Ergebnis: Kleidung sieht schneller abgenutzt und farblos aus. Wer jetzt meint, dass es hilft, einfach noch mehr Waschmittel zu verwenden, der irrt sich gewaltig. Denn der Überschuss flockt lediglich aus und sorgt keinesfalls dafür, dass sich die Partikel besser vom Gewebe lösen.

Frau entspannt nach Bad
Frau entspannt nach Bad

Ku­schel­wei­che, far­ben­fro­he Wä­sche dank wei­chem Was­ser

Wei­ches Was­ser da­ge­gen schont die Ge­we­be – und zwar Wasch­gang für Wasch­gang. Egal, ob T-Shirts, Baby-Stramp­ler, Hand­tü­cher oder Bett­wä­sche: Wei­ches Was­ser macht Tex­ti­li­en wei­cher und an­schmieg­sa­mer. Und noch ein Licht­blick für die Wä­sche und fürs Auge: Mit wei­chem Was­ser bleibt Bun­tes bunt und Wei­ßes blü­ten­weiß. Weil es eben we­ni­ger Kalk gibt, der die Far­ben über­la­gern kann. Au­ßer­dem schont wei­ches Was­ser das Ge­we­be und ver­hin­dert die un­an­ge­neh­me Tro­cken­star­re.

Die Zu­satz-Be­ne­fits von wei­chem Was­ser: Um­welt scho­nen & Geld spa­ren

Ganz ne­ben­bei hat wei­ches Was­ser beim Wä­sche­wa­schen noch zwei rie­si­ge Zu­satz-Be­ne­fits für Um­welt und Geld­bör­se mit im Ge­päck: Wer seine Wä­sche mit wei­chem Was­ser wäscht, braucht um die Hälf­te we­ni­ger Wasch­mit­te und kann auf Weich­spü­ler über­haupt ganz und gar ver­zich­ten. Das ist nicht nur gut für die Um­welt, son­dern hilft auch beim Spa­ren. Au­ßer­dem ver­kalkt dank wei­chem Was­ser die Wasch­ma­schi­ne und ihre Teile – wie zum Bei­spiel die Heiz­stä­be – nicht mehr. Sprich: Man braucht weder teu­ren Ent­kal­ker kau­fen noch Geld für teure Re­pa­ra­tu­ren aus­ge­ben. Wei­ches Was­ser ist ein­fach „wow“ für Um­welt und Geld!

Wie steht´s mit der Wasserhärte bei Ihnen zu Hause?

Wie hart oder weich das Wasser ist, das bei Ihnen zuhause aus der Leitung kommt, liegt letztlich daran, woher Ihr Wasser stammt.

Die seidenweiche Lösung bei zu hartem Wasser: Der AQA perla von BWT

Wer in einem Gebiet mit hartem Wasser wohnt, muss keineswegs auf die Vorteile von weichem Wasser verzichten. Experten empfehlen in so einem Fall den Einbau einer Weichwasseranlage – wie beispielsweise den AQA perla von BWT. Der AQA perla wird von einem geschulten Installateur im Bereich des Hauswassereingangs nach der Wasseruhr eingebaut und ist nicht größer als eine Waschmaschine. Herzstück der Anlage ist das klassische Ionen-Austauschverfahren. Das nimmt den Kalk aus dem Wasser und verwandelt es in seidenweiches BWT Perlwasser.
Diesen Artikel Teilen:

Ähn­li­che Ar­ti­kel

Haarpflege Haarpflege
Haut und Haare
Hartes Wasser
11.03.2019

Haarpflege-Tipps von Star-Friseur Dennis Creuzberg

Warum sehen eigentlich unsere Haare zu Hause nie so aus wie nach dem Friseur? Star-Friseur Dennis Creuzberg lüftet sein Geheimnis für glänzendes und gesundes Haar und verrät die besten Tipps, damit es auch zu Hause mit der Traummähne klappt.
Weiterlesen
Haarpflege im Sommer Haarpflege im Sommer
Haut und Haare
Hartes Wasser
11.03.2019

Haarpflege im Sommer

5 Tipps von Star-Friseur Dennis Creuzberg

So schön der Sommer auch ist, für die Haare bedeutet das oft zusätzlichen Stress. UV-Strahlen, Chlor und Salzwasser können den Haaren ordentlich zu schaffen machen. Star-Friseur Dennis Creuzberg verrät deshalb seine besten Tipps wie man die Haare speziell im Sommer richtig pflegt.
Weiterlesen
Kalk unerwünschter Gast Kalk unerwünschter Gast
Kalk
Hartes Wasser
16.10.2018

Kalk: Ein unerwünschter Gast im Haus

Kaffeemaschine, die faucht wie ein asthmatischer Drache, wenn man einen Espresso macht. Das ewige Putzen, Polieren in der Küche und Bad, damit Besteck und Fliesen sauber aussehen. Und wer ist an alldem schuld? Der Kalk! Oder eigentlich: Zu hartes Wasser!
Weiterlesen