Global
Haben Sie Ihr Land nicht gefunden?
BWT arbeitet weltweit mit tausenden Partnern in mehr als 80 Ländern. Senden Sie uns bitte eine Nachricht. Der richtige Ansprechpartner wird sich bei Ihnen melden.

Rookie-Sieg für BWT Mücke Motorsport am Nürburgring

 

 

  • BWT Mücke Motorsport mit Joshua Dürksen und Nico Göhler bei Saisonstation fünf der ADAC Formel 4
  • Youngster Dürksen holt ersten Rookie-Sieg in der ADAC Formel
  • Frank Lucke (Teamleitung Formel 4): "Sowohl Nico als auch Joshua haben sich durch das wechselhafte Wetter nicht aus der Fassung bringen lassen."

F4 Nürburgring
F4 Nürburgring
Ob Monsun-artiger Regen, Nieseln oder Sonnenschein - einmal mehr typisches Eifelwetter am Nürburgring am vergangenen Wochenende bei der fünften Saisonstation der ADAC Formel 4.
.

Eine große Herausforderung für die beiden BWT Mücke Motorsport-Rookies Nico Göhler und Joshua Dürksen. Dabei war das Rennwochenende auf dem Traditionskurs ein Auf und Ab für die zwei Piloten und den Rennstall. Einerseits wurde Dürksen im zweiten Rennen Siebter und holte seinen ersten Rookie-Sieg in der ADAC Formel 4. Andererseits blieben weitere Punkteplatzierungen für die beiden Nachwuchsfahrer aus.

Die Freien Trainings nutzte das Duo, um sich wieder an den Kurs zu gewöhnen. Die Ergebnisse standen dabei - wie bei Trainingssessions üblich - nicht im Vordergrund. In den beiden Qualifyings lieferte Dürksen eine solide Leistung ab und sicherte sich für Lauf eins Startplatz sieben und für den zweiten die zehnte Startposition. Teamkollege Göhler qualifizierte sich für beide Rennen auf dem 16. Rang.

Noch vor dem ersten Rennen war es trocken, doch kurz vor der Formationsrunde fing es an, leicht zu regnen. Die Piloten starteten dennoch auf Trockenreifen. In der Startphase machte Dürksen schnell Boden gut, musste die dritte Kurve jedoch weit nehmen und drehte sich. Jene Stelle wurde auch erfahrenen Piloten im ADAC GT Masters zum Verhängnis. Dürksen fing sein Auto gekonnt ab, fiel jedoch zurück im Fahrerfeld. Am Ende verbesserte sich der Paraguayer auf den elften Platz, Teamkollege Göhler wurde 14.

Der Deutsche tat sich bei seinem ersten Auftritt auf dem Nürburgring etwas schwer. Im zweiten Lauf reichte es für ihn nur zu Platz 16. "Ich bin dieses Wochenende mit meiner Leistung nicht ganz so zufrieden. Ich habe einige Fehler gemacht, habe es aber trotzdem immer wieder geschafft, heranzufahren. Das wichtigste ist für mich, daraus zu lernen und es für die nächsten Rennwochenenden umzusetzen", fasst Göhler zusammen. Für Teamkollege Dürksen bedeutete der zweite Lauf hingegen einen Befreiungsschlag. Der 15-Jährige machte im Rennen drei Plätze gut und wurde Siebter. Damit feierte er seinen ersten Sieg in der Rookie-Wertung der ADAC Formel 4 und sicherte er sich zudem für den dritten Lauf wegen der "Reverse Grid"-Regelung Startplatz zwei.

Vor dem dritten Rennen ergoss sich der Himmel über der 3,629 Sprintvariante des Nürburgring und der Start fand hinter dem Safety Car statt. Als es abgebogen war, hielt sich Dürksen lange Zeit unter den besten Drei und übte Druck auf einen der wesentlich erfahrenen Piloten vor sich aus. Die beherzte Fahrt ging sich am Schluss nicht aus. Dürksen verbremste sich in einer Kurve, kam von der Strecke ab und musste das Rennen beenden. Den schwierigen Bedingungen mussten auch andere Piloten Tribut zollen, doch Göhler hielt sich schadlos und verbesserte sich auf die 13. Position.

Für BWT Mücke Motorsport steht in der ADAC Formel 4 eine etwas längere Pause an. Doch bereits Anfang September geht es vom 31.08. bis 01.09. im Rahmen der Formula 4 Italian Championship in Imola weiter.

Frank Lucke (Teamleitung Formel 4): "Wir hatten vergangenes Wochenende typisches Eifelwetter, was für unsere beiden Rookies sicherlich gewöhnungsbedürftig war. Aber es ist auch wichtig für die Beiden in ihrem ersten Jahr im Formelsport. Sowohl Nico als auch Joshua haben sich durch das wechselhafte Wetter nicht aus der Fassung bringen lassen. Leider spiegeln die Ergebnisse die Leistungsfähigkeit unserer beiden Rookies und des gesamten Teams nicht wider. Da haben wir uns klar mehr erhofft. Ein bisschen mehr Erfahrung, ein bisschen mehr Glück und schon steht man mehrere Positionen weiter vorne. Joshua hat mit seinem Rookiesieg definitiv für das Glanzlicht gesorgt. Außerdem war er auf Podestkurs. Dass irgendwann die Straße ausgeht, wenn man Runde für Runde pusht, passiert selbst den erfahrensten Piloten."

F4 Nürburgring

Mit Magnesium Mineralized Water zu Höchstleistungen

Eine durchdachte Wasserzufuhr ist vor allem bei Höchstleistungen extrem wichtig. Dabei vertrauen die BWT Athleten und Teams auf die Kraft des Magnesium Mineralized Water. Der Mehrwert ist erhöhte Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit bei Wettkämpfen und spornt Muskeln, Geist und Kreislauf zu besten Leistungen an.

Mit den praktischen und wiederbefüllbaren Bottles aus Glas oder TritanTM im coolen BWT Design können Sie das Magnesium Mineralized Water ganz easy auch unterwegs und beim Sport genießen.

 

 
Jetzt entdecken
Magnesium Mineralized Water Magnesium Mineralized Water

Willkommen auf der deutschen Website von BWT!

Es scheint, dass Sie aus United States kommen. Leider haben wir keine lokale Website in Ihrer Sprache. Folgen Sie dem Link um zur internationalen Website zu kommen oder wählen Sie ein anderes Land.

Wechseln zur internationalen Website

Wenn Sie den Hinweis schließen oder den Link ("Weiter") klicken, bleiben Sie auf der deutschen Website.

Weiter zur internationalen Seite
Wählen Sie ein anderes Land