Global
Haben Sie Ihr Land nicht gefunden?
BWT arbei­tet welt­weit mit tausen­den Part­nern in mehr als 80 Ländern. Senden Sie uns bitte eine Nach­richt. Der rich­tige Ansprech­part­ner wird sich bei Ihnen melden.

Gebäude & Industrie

Beste Wasserqualität

Gebäude & Industrie
Wo BWT draufsteht, steckt professionelle Wasseraufbereitung drin: in der Gebäudetechnik, in Krankenhäusern, in Industrie und Gewerbe, aber auch in der Wasserversorgung von Gemeinden und Städten.

Gebäude & Industrie

Gebäude & Industrie

Höchste Hygienesicherheit in Trink- und Nutzwassersystemen sowie Rein- und Reinstwasser für industrielle Prozesse

Wasser, so wie es aus der Leitung fließt, kann aufgrund seiner Zusammensetzung in den wenigsten Fällen in Gewerbebetrieben, im Gesundheitswesen, im öffentlichen Bereich oder in der Gebäudetechnik verwendet werden. Je nach Branche sind die Qualitätsansprüche an das benötigte Wasser unterschiedlich.
Das Ziel von BWT ist es, in jeder Situation die beste Wasserqualität zu liefern. Genau aus diesem Grund arbeiten wir in unseren Forschungs- und Entwicklungszentren an innovativen Technologien und Verfahren zur Aufbereitung von Trink- und Kesselwasser, von Kühl-, Klima- und Heizungswasser sowie von Rein-, Reinst- und Prozesswasser. Und zwar weltweit!

Branchenlösungen

BWT begleitet Sie von der Wasseranalyse über die Inbetriebnahme bis hin zur Betreuung Ihrer Wasseraufbereitungsanlage, die exakt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt wird. Natürlich immer mit maximaler Effizienz sowie rechtlicher, technischer und wirtschaftlicher Sicherheit.

Infographic
Infographic

Unabhängig davon, in welcher Qualität das Wasser gerade vorhanden ist und welche Anforderungen das Wasser schlussendlich erfüllen soll – BWT bietet maßgeschneiderte Lösungen für die unterschiedlichsten Branchen:

  • für Gewerbe und Industrie (z. B. Betreiber und Verwalter im Immobilienbereich, Wohnungsgenossenschaften, Hotellerie, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Automobil- und Luftfahrtindustrie, Chemie- oder Erdölindustrie, Stahl- oder Elektro-Industrie, für die Herstellung von Papier und Glas)
  • für das Gesundheitswesen (z. B. Krankenhäuser, Kuranstalten, Pflegeheime)
  • für Kommunen (z. B. Trinkwasserversorgung, Schwimmbäder und Thermen, Amtsgebäude, Schulen oder Kindergärten)

Trinkwasser

Je nach Region, ihrer Besiedlung und geologischen Beschaffenheit verändert sich auch das Wasser und seine Zusammensetzung. Es gibt Regionen mit sauberem Wasser, Gegenden mit sehr kalk- oder eisenhaltigem Wasser, aber auch Gebiete, in denen das Wasser mit Schadstoffen belastet ist. Klimawandel und steigende Bevölkerungszahlen erfordern, dass Wasser vielerorts aufbereitet werden muss, um eine optimale Trinkwasserqualität zu erreichen. Ein verantwortungsvoller Umgang mit der immer knapper werdenden Ressource Wasser ist unumgänglich!

Girl drinking water
Girl drinking water

BWT hat sich der Veredelung des wertvollen Lebensmittels Wasser verschrieben und dafür zukunftsweisende Technologien und Verfahren entwickelt. Egal, ob für die Aufbereitung von Brunnen- oder Quellwasser, für die Trinkwasserversorgung in Städten und Gemeinden oder für die Gebäudetechnik. Dabei werden verschiedene Maßnahmen gesetzt: Partikel und Kalk werden aus dem Wasser gefiltert, um die Rohrleitungssysteme vor Ablagerungen und Verkalkungen zu schützen. Ein umfassendes Hygienemanagement dient der Prophylaxe und der Entfernung von Legionellen und anderen Bakterien.

Seidenweiches Perlwasser für alle

Speziell für den erhöhten Wasserbedarf in großen Wohnanlagen hat BWT Perlwasseranlagen entwickelt, die aus hartem, kalkhaltigen Wasser weiches und kalkarmes Wasser machen. Denn zu hartes Wasser hinterlässt nicht nur unschöne Flecken auf Armaturen, Fliesen und Glas. Es kann auch zu Kalkablagerungen in Rohrleitungssystemen oder Geräten und in weiterer Folge zu kostspieligen Reparaturen führen.

Gleichzeitig garantieren die Perlwasseranlagen einen hygienischen, wirtschaftlichen, ressourcenschonenden und effizienten Betrieb. Ab sofort müssen also auch Eigentümer und Mieter in Wohnanlagen nicht mehr auf seidenweiches BWT Perlwasser verzichten.

Kesselwasser

Bereits bei der Planung von Aufbereitungsanlagen für Dampf- und Heißwasserkessel mit Vorlauftemperaturen von über 100° Celsius müssen bestimmte Richtlinien und Gesetze befolgt werden. Wer hier an der fachgerechten Planung und Ausführung spart, spart an der falschen Stelle: Wärmestauende Ablagerungen und Korrosionen führen zu Funktionsstörungen, zu hohen Betriebs- und Reparaturkosten und in weiterer Folge womöglich zu einem Wertverlust der Anlage.

Multiple boiler
Multiple boiler
Die Aufbereitung des Kesselwassers garantiert den reibungslosen Betrieb der gesamten Anlage. Genau dafür bietet BWT optimale Verfahren an – selbstverständlich werden dabei alle gesetzlichen Grundlagen, die Betriebsvorschriften, die Anforderungen des Kesselherstellers, die Beschaffenheit des Rohwassers sowie alle Anforderungen an die Wasserqualität beachtet. Natürlich haben wir dabei für Sie auch immer ein Auge auf die Energie-, Frischwasser- und Abwasserkosten.

Kühl- und Klimawasser

Skyline
Skyline

Kühlwasser

Handelt es sich um Systeme mit geschlossenem Kühlwasser-Kreislauf, sind die Rohrleitungen oft aus Kunststoff. In diesem Fall reicht das einmalige Befüllen mit enthärtetem oder entsalztem Wasser.

Bei offenen Rückkühlsystemen, das sind alle Systeme mit Kühltürmen, ist fast immer eine Aufbereitung des Wassers notwendig. Da nur reines Wasser verdunstet, steigt die Salzkonzentration im Kreislaufwasser ständig an. Ein überhöhter Salzgehalt führt zu Verkalkungen und Korrosionen im Kühlturm und den Wasserleitungen. Darüber hinaus können Algen und Staubteilchen Düsen, Ventile und Kühlkanäle verstopfen. BWT leistet mit perfekt aufbereitetem Kühlwasser einen Beitrag zum wirtschaftlichen und störungsfreien Betrieb des Kühlturms.

 

Klimawasser

Viele moderne Gebäude sind mit Luftbefeuchtungsanlagen ausgestattet. Ist die Luftbefeuchtung nicht ausreichend oder unsachgemäß, können Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen im Gebäude massiv beeinträchtigt werden. Vor allem Hygieneaspekte spielen bei der Planung und dem Betrieb von Luftbefeuchtern eine zentrale Rolle.

Dabei werden zur Befeuchtung der Luft unterschiedliche Verfahren eingesetzt. Je nach verwendetem System stimmt BWT die Art der Aufbereitung des Befeuchtungswassers darauf ab. Häufig werden beispielsweise Umkehrosmoseanlagen zur Entsalzung des Trinkwassers eingesetzt, die durch Desinfektionssysteme ergänzt werden können. Durch die Verwendung von entsalztem Wasser kann die Bildung von biologischen Belägen oder Kalkablagerungen vermindert werden.

Heizungswasser

Ein Heizungssystem besteht aus vielen einzelnen Komponenten: Kessel, Pufferspeicher, Pumpen, Regelventile u.v.m. Für den reibungslosen Betrieb müssen alle Einzelteile perfekt zusammenspielen. Vor allem das richtige Heizungswasser, das mit nahezu allen Komponenten in Berührung kommt, ist ein entscheidender Faktor dafür, ob eine Heizung effizient arbeitet.

Floor heating system being installed
Floor heating system being installed

Darüber hinaus fordern mittlerweile viele Hersteller von Komponenten für den Heizungsbau in ihren Garantiebedingungen und Bedienungsanleitungen die Einhaltung gültiger Normen und Vorschriften, die die Beschaffenheit des Heizungswassers genau regeln (z. B. VDI in Deutschland, ÖNORM in Österreich).

 

Sorgenfrei mit dem richtigen Wasser

Bestimmte Inhaltsstoffe im Wasser können Probleme im Heizungssystem verursachen: Ablagerungen – wie Kalk – können beispielsweise die Verteilung der Wärme beeinträchtigen. Schon eine Kalkschicht von nur einem Millimeter Stärke erhöht den Energiebedarf um ein Zehntel. Außerdem können ein falscher pH-Wert, ein zu hoher Sauerstoffeintrag oder zu hohe organische Belastungen zu Korrosionen und Verstopfungen einzelner Komponenten der Heizung führen. Nur mit dem richtig aufbereiteten Heizungswasser arbeitet die Heizung energieeffizient und ist gleichzeitig vor Schäden geschützt.

 

Natürliches Heizungswasser ohne Zusatzstoffe

Wer als Planer oder Errichter einer Heizungsanlage auf der sicheren Seite sein will, setzt auf natürliches Heizungswasser von BWT – ohne chemische Zusatzstoffe. Das salzarme, kalkfreie Wasser reduziert genau die Inhaltsstoffe, die Ablagerungen verursachen. Ganz nebenbei reguliert sich mit dem richtigen Salzgehalt auch der pH-Wert nach wenigen Wochen auf natürliche Weise.

So sorgt BWT für normgerechtes und sicheres Heizungswasser. Und sollte es nötig sein, bringen wir Ihr Heizungssystem gerne auf Vordermann: mit Produkten zur Filtration, Reinigung, Spülung, Entlüftung, Entgasung und Entschlammung.

Prozesswasser

Auch im technischen Bereich wird Wasser für alle möglichen Prozesse verwendet. Je nachdem, wie die Wasserqualität vor Ort ist, wird die passende Aufbereitungstechnik ausgewählt. BWT verfügt über langjährige Erfahrung in verschiedensten Anwendungsbereichen: vom Labor- und Spülwasser, über Holztrocknungsanlagen bis hin zur Herstellung von Mineralwasser oder Prüfwasser, das beispielsweise zur Durchführung genormter Tests bei Waschmaschinen verwendet wird.

CNC machine coolant
CNC machine coolant
Oft wird salzarmes Wasser benötigt: zum Beispiel für das Spülen von Gläsern, für die Reinigung hochwertiger Oberflächen, für den Einsatz in Laborspülmaschinen oder den Betrieb von Reinigungs- und Desinfektionsgeräten. Wäre das Wasser zu salzhaltig, würde es zu Verkalkungen bei Geschirr und technischen Geräten führen.

Reinstwasser

Technisch reines Wasser – also Reinstwasser – ist unverzichtbar für die pharmazeutische Industrie, für Labore und für die vielfältigsten industriellen Produktionsprozesse. Im Gegensatz zu Trinkwasser ist Reinstwasser völlig frei von Zusatzstoffen, wie Salzen, Kalk oder anderen Verunreinigungen.

Purified water being filled in vials
Purified water being filled in vials
Zum Trinken ist dieses Wasser nicht unbedingt geeignet, aber bei der Herstellung von Medikamenten, Mikroelektronik, Glas oder Getränken ist solches Reinstwasser ein zentraler Bestandteil des Produktionsprozesses. Besonders in Labors wird Reinstwasser von konstant hoher Qualität zum Reinigen und Spülen, aber auch als Lösungsmittel und Trägermedium verwendet. Abhängig von den individuellen Anwendungsgebieten liefert BWT für jeden Bedarf die geeignete Aufbereitungslösung.

Meerwasseraufbereitung

Nur ein geringer Teil der weltweiten Wasserreserven – knapp 1 % – ist als Trinkwasser für den Menschen nutzbar. In einigen Regionen erschwert mangelnde oder gar fehlende Versorgung zusätzlich den Zugang zu sauberem Trinkwasser. BWT hat Verfahren zur Entsalzung des Meerwassers entwickelt, die aus nicht nutzbarem Salzwasser wertvolles Trinkwasser machen.

Beach
Beach

Auch für Unternehmen in Regionen mit geringer Infrastruktur ist eine eigenständige Versorgung mit Wasser ein unverzichtbares Muss. Beispielsweise im Tourismus spielt die Aufbereitung des Meerwassers eine immer wichtigere Rolle. Denn nur eine funktionierende Wasserversorgung stellt sicher, dass die Gäste einen unbeschwerten Aufenthalt genießen können: mit sauberem Trinkwasser und seidenweichem Perlwasser im Pool- und Wellnessbereich.

 

Effiziente Meerwasserentsalzung für perfektes Trinkwasser

BWT verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Entsalzung von Meerwasser. Wir garantieren nicht nur geringe Betriebskosten, sondern erzielen darüber hinaus durch integrierte Systeme zur Energierückgewinnung die Senkung des Energieverbrauches.

Trinkwasser in höchster Qualität erzeugen, die immer knapper werdende Ressource Wasser nachhaltig nutzen und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten – das sind unsere Ziele.