Compliance @BWT

Change the world. Sip by Sip.
 Für BWT ist es von großer Bedeu­tung, in unserem geschäft­li­chen Handeln das Rich­tige zu tun.

Als Unter­nehmen, das sich das Lebens­el­e­xier Wasser zur Aufgabe gemacht hat, stellen wir den Anspruch an uns selbst, bei allen unseren Akti­vi­täten nach­haltig und verant­wort­lich zu handeln. Dies bringen wir auch durch die Teil­nahme an der Initia­tive „50 Sustai­na­bi­lity & Climate Leaders“ zum Ausdruck. Wir orien­tieren uns dabei an univer­sellen Werten und lassen uns von inter­na­tio­nalen Stan­dards leiten. Wir haben uns dazu den UN Global Compact zum Leit­bild genommen und veran­kern die grund­le­genden Prin­zi­pien aus den Berei­chen Menschen­rechte, Arbeit, Umwelt und Korrup­ti­ons­be­kämp­fung in unseren Unter­neh­mens­werten. Wir folgen in all unserem geschäft­li­chen Handeln den 10 Prin­zi­pien des UN Global Compact und verpflichten uns insbe­son­dere:

  • Im Umgang mit Umwelt­pro­blemen einen vorsor­genden Ansatz zu unter­stützen,
  • Schritte zur Förde­rung einer größeren Verant­wor­tung gegen­über der Umwelt zu ergreifen,
  • Auf die Entwick­lung und Verbrei­tung umwelt­freund­li­cher Tech­no­lo­gien und Produkte hinzu­wirken,
  • Unsere Geschäfte ohne jegliche Korrup­tion, einschließ­lich Erpres­sung und Bestechung, zu betreiben,
  • Den Schutz der inter­na­tio­nalen Menschen­rechte in Zusam­men­hang mit all unseren Geschäfts­ak­ti­vi­täten zu unter­stützen und zu respek­tieren
  • Sicher­zu­stellen, dass unser eigenes Unter­nehmen sich nicht an Menschen­rechts­ver­let­zungen betei­ligt,
  • Uns für die Wahrung der Vereins-​ und Versamm­lungs­frei­heit und die wirk­same Aner­ken­nung des Rechts auf Kollek­tiv­ver­hand­lungen einzu­setzen,
  • Für die Besei­ti­gung aller Formen von Zwangs-​ und Pflicht­ar­beit zu kämpfen,
  • Für die wirk­same Abschaf­fung der Kinder­ar­beit einzu­treten und
  • Uns für die Besei­ti­gung der Diskri­mi­nie­rung bei Anstel­lung und Beschäf­ti­gung einzu­setzen.

Unser Code of Conduct

Dieser Verhaltenskodex stellt die oberste Handlungsanleitung dar, er behandelt aber nicht alle zu regelnden Themenbereiche, vielmehr ist er als Spitze einer Dokumenten-Pyramide zu verstehen, die aus allen unseren Richtlinien und Handlungsanweisungen besteht, die allesamt den Grundwerten des Code of Conduct entsprechen und an die wir ebenso in unserem Handeln gebunden sind.

DATENSCHUTZ

Der Schutz und die Sicherheit der personenbezogenen Daten von Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern und Mitarbeitern nach den europaweiten Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind uns ein besonderes Anliegen. Sollten Sie diesbezüglich Fragen haben, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen oder kontaktieren Sie uns unter [email protected].

Machen wir gemeinsam Integrität und Compliance zum Thema.


Mit Ihrer Unter­stüt­zung können wir Miss­stände und Fehl­ver­halten früh­zeitig erkennen und aufklären. Seriöse Hinweise helfen uns, Verstößen früh­zeitig entge­gen­zu­wirken und Schaden von unserem Unter­nehmen abzu­wenden. Die Möglich­keit, Hinweise abzu­geben, steht allen Mitar­beiter/innen der BWT-​Gruppe, aber auch Kunden, Liefe­ranten und sons­tigen Dritten welt­weit zur Verfü­gung.

Wir vertrauen auf Ihre Inte­grität und danken dir auf diesem Weg für Ihr Vertrauen und Ihre Koope­ra­tion.

Oberstes Prinzip unseres Hinweis­ge­ber­sys­tems (Business Keeper Inci­dent Repor­ting) ist der Schutz des Hinweis­ge­bers. Die Funk­tio­na­lität der Anony­mi­täts­wah­rung ist von unab­hän­giger Stelle zerti­fi­ziert.

Um Hinweisen voll­um­fas­send nach­gehen zu können, ist es oft erfor­der­lich, Rück­fragen an den Hinweis­geber zu stellen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Hinweis­geber seine Iden­tität offen­legt. Wir haben aller­dings Verständnis dafür, dass Hinweise zu geben durchaus Über­win­dung kosten kann und Hinweis­geber mögli­cher­weise lieber anonym bleiben wollen. Das Hinweis­ge­ber­system erlaubt daher grund­sätz­lich auch anonyme Meldungen.

Die Meldung wird durch Verschlüsselungs-​​ und andere spezi­elle Sicher­heits­rou­tinen anonym gehalten.

Zertifizierte Sicherheit für Ihre Daten

Busi­ness Keeper GmbH
Bayreu­ther Straße 35
10789 Berlin

www.business-​keeper.com

Was passiert nach meiner Meldung?


Um eine objek­tive Erst­be­ur­tei­lung aller Hinweise gewähr­leisten zu können, werden alle Hinweise zunächst direkt an unseren externen Vertrau­ens­an­walt weiter­ge­leitet. Er ist berufs­mäßig zur Verschwie­gen­heit verpflichtet und wird die Anony­mität des Hinweis­ge­bers – auch gegen­über der BWT – wahren.

Nach einer Meldung können Sie einen geschützten Post­kasten, auf den nur Sie Zugriff haben, in unserem System einrichten. Über diesen Post­kasten können Sie mit unserem Vertrau­ens­an­walt - wenn Sie es wünschen auch anonym - kommu­ni­zieren. Der Anwalt nimmt eine Erst­prü­fung vor. Nach erfolgter Prüfung leitet er den Hinweis sowie die Ergeb­nisse an das BWT Compli­ance Team weiter.

Der geschützte Post­kasten ermög­licht Ihnen auch die Kommu­ni­ka­tion mit unserem BWT Compli­ance Team.

Compli­ance Team & Anwalt

DR. BERND ILLICH­MANN LL.M.
IPB Rechts­an­wälte
Eberhard-​​Fugger-​Str. 5
A-​5020 Salz­burg

www.ipblaw.at

Welche Konsequenzen folgen bei festgestellten Verstößen?

Bei der Aufklärung von Verstößen wird jeder Betroffene fair und respektvoll behandelt. Dazu gehört auch, dass wir die Angelegenheit streng vertraulich behandeln.
Sollten Sie noch Fragen zum BWT Hinweisgebersystem haben, steht Ihnen unser Compliance Team unter [email protected] zur Verfügung.