BWT im Motorsport

Von der Formel 1 bis hin zu Wasserstoff-Rennautos ist die Farbe Pink weltweit auf den Rennstrecken vertreten.
BWT Alpine Formel 1 Auto 2024. BWT Alpine Formel 1 Auto 2024.

Unser Engagement

Motorsport

Pink - Die Farbe im Motor­sport

Im Motor­sport ist die Farbe Pink und der blaue BWT-Schriftzug nicht mehr zu über­sehen. In der Königs­klasse - der Formel 1 - spannt BWT in der Saison 2023 mit Alpine zusammen. Abseits der Renn­strecke inves­tiert BWT viel in die Forschung und Entwick­lung, was wiederum in den Renn­sport einfliesst. Vor allem im Bereich der Membran-Tech­no­logie, wie sie zum Beispiel in wasser­stoff­be­trie­benen Fahr­zeugen zum Einsatz kommt.

Formel­ 1

Formel 1

Im Jahr 2022 begann für BWT eine neue Formel 1 Ära. Europas führendes Wasser­un­ter­nehmen spannte mit dem Renn­stall Alpine zusammen, welcher von nun an unter dem neuen Namen BWT Alpine F1 Team an den Start geht.

Das BWT Alpine F1 Team geht auch im 2023 mit zwei Boliden an den Start - einem knall­pinken und einem pink-blauen. Die beiden BWT Alpine Fahrer sind die beiden Franzosen Esteban Ocon und Pierre Gasly.

BWT Alpine Formel 1 Auto 2024.

Touren­wagen

Porsche Mobil 1 Supercup

Das Lechner Racing Team hat in den letzten Jahren unzäh­lige Siege verbucht. Es ist sogar die Rede vom "erfolg­reichsten Team in der Geschichte des Porsche Super­cups". In den letzten 10 Jahren wurden unglaub­liche 9 Welt­meis­ter­titel einge­holt. Seit 2018 ist BWT stolzer Titel­sponsor des BWT Lechner Racing Renn­teams.

Porsche Mobil 1 Supercup

BWT & Formel 1 - darum passt diese Part­ner­schaft


Wir wollen unsere nach­hal­tige Mission "Change the world - sip by sip" in die Welt hinaus tragen. Und dafür braucht es einen starken Partner mit welt­weiter Präsenz. X-tausende Menschen schauen die Formel 1 Rennen und werden so auf unsere Mission aufmerksam gemacht. BWT und die Formel 1 haben einiges gemeinsam: Beide sind sehr inno­vativ. Bis 2030 will die Formel 1 klima­neu­tral sein. Unsere Initiative zielt darauf ab, Einwegflaschen zu vermeiden und damit Plastikmüllberge zu reduzieren.

In der Formel 1 werden zum Beispiel die Paddocks (Boxengassen) mit Wasserspendern ausgestattet, an denen Besucher:innen Wasser beziehen können. Ausserdem brauchts den aufwendigen Transport nicht und damit verbundene CO2 Emissionen, sowie die Lagerung, Kühlung und Entsorgung von Einwegflaschen.

Change the World - sip by sip
Change the world - sip by sip.

Das erklärte gemeinsames Ziel von BWT und Alpine ist es, die Auswirkungen ihrer Aktivitäten auf Umwelt und unseren Planeten zu analysieren und den CO2-Fussabdruck wo immer möglich drastisch zu reduzieren. Der Verzicht auf Einweg-Plastikflaschen ist lediglich ein erster Schritt dieser gemeinsamen nachhaltigen Mission.

Visit your local website

Stay on this website