6 Tipps, wie Sie ganz einfach mehr Wasser trinken

GIrl with water glass
GIrl with water glass
Ausrei­chend Wasser trinken hilft dem Körper und kann sogar die Zufrie­den­heit stei­gern, wie eine aktu­elle Studie1 belegt. Wir geben Ihnen 6 Tipps, wie Sie eine gesunde Trink­rou­tine entwi­ckeln und so Ihr Wohl­be­finden fördern.
.

Jetzt ist es wissen­schaft­lich nach­ge­wiesen: Wasser trinken kann für Glücks­ge­fühle sorgen. Im Rahmen einer Studie1 stei­gerten die Teil­nehmer ihren Wasser­konsum von ein auf zwei­ein­halb Liter pro Tag. Das Ergebnis: Die Probanden fühlten sich wesent­lich vitaler, waren aktiver und deshalb zufrie­dener.

Wer hingegen zu wenig trinkt, riskiert ernste gesund­heit­liche Probleme.

Flüs­sig­keit ist zum Beispiel nötig, um Abfall­pro­dukte aus dem Körper zu trans­por­tieren. Zudem belastet laut einer Studie der Tech­niker Kran­ken­kasse (TK) Flüs­sig­keits­mangel durch dick­flüs­si­geres Blut das Herz-Kreislauf-System und macht die Verdauung träge.2

Das Problem: Im oft stres­sigen Alltag vergessen viele den Griff zum Wasser­glas. Das beweist die TK-Studie2: Demnach schafft es etwa die Hälfte der Berufs­tä­tigen nicht, ausrei­chend zu trinken. Folgende Tipps helfen Ihnen dabei, ab sofort immer genü­gend Wasser zu trinken und so Ihr Wohl­be­finden zu verbes­sern.

AQA drink pro 20
AQA Drink Pro 20 Galery 3
Vor allem aktive Menschen sollten auf eine ausreichende Wasserzufuhr achten. Mit ein paar Tricks gelingt das ganz einfach.

Tipp 1: Starten Sie jeden Tag mit einem Glas Wasser

Sie sollten jeden Tag mit einem Glas Wasser beginnen. Zum Beispiel direkt nach dem Aufstehen, um das trockene Gefühl im Mund zu vertreiben. Unser Tipp: Reichern Sie das Wasser mithilfe der BWT-Technologie Magnesium Mineralized Water mit wertvollem Magnesium in Ionenform an. Das sorgt für eine Extra-Portion Power. So starten Sie nicht nur mit Flüssigkeit in den Tag, sondern unterstützen auch Ihren Mineralienhaushalt – ein doppelter Push für Ihr Wohlbefinden.

Magne­sium macht den Unter­schied

Magne­sium ist ein für den Menschen essen­ti­eller Mine­ral­stoff, der vom Körper nicht selbst produ­ziert werden kann. Der tägliche Bedarf liegt bei ca. 300 mg, kann aber in beson­deren Situa­tionen, wie bei Stress, noch höher sein. Bedingt durch den modernen Lebens­stil ist es zu einem Mangel­mi­neral geworden. Darum muss Magne­sium täglich durch unsere Nahrung und durch das Trinken aufge­nommen werden.

Water at bedside
Water at bedside

Tipp 2: Behalten Sie den Überblick über Ihren Wasserkonsum

Es fällt leichter, ausreichend zu trinken, wenn Sie einen genauen Überblick über Ihre tägliche Trinkmenge haben. Behälter wie Glaskaraffen oder Flaschen helfen dabei. Je nach Größe der Karaffe wissen Sie so immer genau, wie viel Flüssigkeit Sie schon zu sich genommen haben – ob im Büro oder zuhause. Stellen Sie die Karaffe in Ihr Blickfeld auf den Ess- oder Schreibtisch. Praktisch sind Trinkbehälter mit einem Fassungsvermögen von einem halben oder einem Liter. Wenn Sie die viermal bzw. zweimal aufgefüllt und ausgetrunken haben, haben Sie Ihre Tages-Mindestmenge etwa erreicht.

Tipp 3: Nie ein leeres Glas vor sich haben

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Glas nie leer ist. Sobald Sie es ausgetrunken haben, füllen Sie es sofort auf. Stellen Sie es stets in Sicht- und Reichweite. Denn oft greifen wir beim geselligen Essen oder konzentrierten Arbeiten ganz unbewusst zum Glas – das Trinken läuft so ganz nebenbei. Ist das Glas hingegen mitten in der hochkonzentrierten Arbeitsphase leer, werden Sie Ihre Arbeit gegebenenfalls nicht unterbrechen, um es aufzufüllen. Daher immer vorsorgen und ein volles Glas griffbereit haben – am besten in Kombination mit einer großen Karaffe, die das Nachschenken erleichtert.

Tipp 4: Machen Sie Trinken zum Genuss

Alles fällt leichter, wenn es ein Genuss ist – genauso ist es beim Trinken. Den Geschmack Ihres Wassers können Sie unter anderem mit dem Zusatz von Mineralien verbessern. Möglich machen das die Systeme von BWT: Diese reduzieren über ausgeklügelte Filtersysteme geschmacksstörende Stoffe wie Chlor oder Schwermetalle wie Kupfer oder Blei und reichern Ihr Leitungswasser gleichzeitig mit lebenswichtigen Mineralien wie Magnesium oder Zink in Ionenform an. Das verbessert übrigens auch den Geschmack von Tee oder Kaffee.

Und wie wäre es, wenn Sie Ihr Leitungswasser in viele verschiedene, wohltuende Lifestyle-Getränke verwandeln könnten?

Kein Problem! Möglich macht das beWell+15. Das sind leckere Essenzen, die aus Früchten und Pflanzen gewonnen werden, die besonders reich an Vitaminen und Mineralien sind. Gemeinsam mit Magnesium Mineralized Water werden sie jederzeit frisch gemixt zu einem erfrischenden Trinkgenuss. Die Essenzen können Sie einfach in Ihr gefiltertes Wasser rühren – für wohltuende, leckere und immer neue Geschmackserlebnisse.

Die beWell+15 Essenzen

Dürfen wir vorstellen: „green hope“, „herb happinez“, „pink positive“ und „bodyguard“ – so heißen die vier beWell+15 Essenzen. Die Essenzen verleihen Ihrem Wasser nicht nur einen individuellen Geschmack, sondern tragen auch auf ihre jeweils einzigartige Weise zu Ihrem Wohlbefinden bei. Mit den beWell+15 Essenzen ist ein individueller Genuss in der von Ihnen bevorzugten Verdünnung garantiert (Empfehlung: 1 Teil Essenz mit 9 Teilen Wasser).

Finden Sie heraus, welche Ihre Lieblings-Essenz ist!

beWell Flaschen liegend beWell Flaschen liegend

Tipp 5: Haben Sie Ihr Lieblingsgetränk immer und überall dabei

Auch wenn Sie unterwegs sind – ob nun auf dem Arbeitsweg morgens und abends in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Auto, beim Fahrradfahren oder Sport – sollten Sie immer Flüssigkeit griffbereit haben. Praktische wiederbefüllbare Trinkflaschen erlauben den bequemen Transport in Tasche, Rucksack oder Fahrzeug. Besonders beim Sport ist es wichtig, den gesteigerten Flüssigkeitsverlust sofort wieder auszugleichen.

Tipp 6: Lassen Sie sich ans Trinken erinnern

Speziell am Anfang fällt die Einführung einer Trinkroutine trotz aller genannten Vorteile schwer. Deshalb sollten Sie sich helfen lassen. Wer seinen Computer, Esstisch oder Kühlschrank nicht mit „Trink was!“-Post-its vollkleben will, kann auch auf Apps wie WaterMinder, Hydro oder Aqualert, zurückgreifen. Sie erinnern den Nutzer ans regelmäßige Trinken. Zuhause kann man zudem eine gemeinsame Trinkroutine einführen und gegenseitig dafür sorgen, dass keines der Gläser auf dem Tisch leer ist. So wird Trinken zum Vergnügen und Ihr Körper dankt es ihnen.

Individualisiertes Wasser
Individualisiertes Wasser
Verleihen Sie Ihrem Leitungswasser eine Extra-​Portion Geschmack und Mineralien für mehr Power im Alltag.

Quellen:

1 Studie des „National Centre for Biotech­nical Infor­ma­tion“ https://www.ncbi.nlm.nih.gov/

2 Studie der Tech­niker Kran­ken­kasse: Trink Was(ser), Deutsch­land https://www.tk.de/presse/themen/prae­ven­tion/gesund­heits­stu­dien/tk-trinkstudie-2019-2068246

Diesen Artikel teilen:

Ähnliche Artikel

Visit our international website

Stay on this website