Poolreinigung: Poolroboter schlägt manuelle Reinigung

Pool Mood
Pool Mood
Ob Poolroboter oder manuelle Reinigung – es gibt für jeden Pool die passende Pflege. Hier finden Poolbesitzer einen schnellen Überblick sowie Tipps für einen professionellen Service.
.

Einfach abtau­chen: Pools und Schwimm­bäder sind immer ein ganz beson­derer Anzie­hungs­punkt für Wasser­lieb­haber, Bade­enten und Sports­ka­nonen. Damit Sie jedoch die ganze Saison unge­trübten Bade­spaß im heimi­schen Pool genießen können, ist die regel­mä­ßige Reini­gung Pflicht. Doch was muss über­haupt gerei­nigt werden – und wie geht das am besten?

 

Was gehört zu einer profes­sio­nellen Pool­rei­ni­gung?

Wenn Menschen ins kühle Nass eines Pools springen, gelangen immer Verun­rei­ni­gungen ins Wasser. Ob das nun Haut­schuppen, Haare oder Sonnen­creme­reste sind. Bei Pools oder Schwimm­bä­dern im Freien können herum­flie­gende Pollen oder Laub zudem für sicht­bare Verschmut­zungen sorgen. Das getrübte Wasser sieht nicht nur unschön aus, es ist oft auch nicht mehr sehr hygie­nisch.

Eine effi­zi­ente Pool­rei­ni­gung besteht immer aus einem Bündel verschie­dener Maßnahmen:

Manuelle Reinigung oder Poolroboter – was ist beliebter?

Wo die Tendenz hingeht, macht eine Statistik aus dem Jahrbuch World Robotics 2019 deutlich. In jenem Jahr wurden geschätzt mehr als 17,6 Millionen Haushaltsroboter – wozu neben Poolreinigern auch Staubsauger und Rasenmäher gehören – verkauft. Der Absatz wird voraussichtlich um durchschnittlich 46 % pro Jahr steigen, so dass im Jahr 2022 mehr als 55 Millionen Einheiten verkauft werden.1

Macht eine händi­sche Reini­gung über­haupt Sinn?

Sinn macht die händi­sche Reini­gung im laufenden Normal­be­trieb eigent­lich nur, um sicht­bare Verschmut­zungen wie Laub mit dem Kescher zu entfernen. Oder um schwer zugäng­liche Stellen wie die Trep­pen­stufen zu säubern.

Vorteile von Poolrobotern

  • Kosten: Die Anschaf­fung eines Pool­ro­bo­ters erfor­dert zwar einmalig einen (höheren) Inves­ti­ti­ons­be­trag , bei der Verpflich­tung von Reini­gungs­kräften, wie es speziell in den USA gang und gäbe ist, fallen jedoch perma­nent Lohn- bzw. Hono­rar­kosten an. Zehn Stunden Reini­gungs­ar­beit pro Woche mit einem Stun­den­lohn von mindes­tens 10 Euro summieren sich in einem Monat auf über 400 Euro. Der Kauf des Pool­ro­bo­ters hat sich also schnell amor­ti­siert. 
  • Befül­lung: Zudem muss für eine gründ­liche manu­elle Säube­rung des Beckens unter Umständen das Wasser aus dem Pool bzw. Schwimmbad abge­lassen und danach wieder neu befüllt werden – auch das kostet Geld und Zeit.
Mann mit Kescher reinigt Swimming Pool. Mann mit Kescher reinigt Swimming Pool.

Pool­ro­boter: Der klare Gewinner mit der optimalen Reinigungsleistung

Die beste Lösung für eine effi­zi­ente, regel­mä­ßige Pool­rei­ni­gung sind inno­va­tive Pool­ro­boter. Sie säubern ganz selbst­ständig den Boden und putzen je nach gewähltem Gerät auch die Wände Ihres Pools bis zur Wasser­linie zuver­lässig und effi­zient. Das Wasser muss nicht abge­lassen werden, der Pool­ro­boter macht seine Arbeit einfach unter Wasser. Bequem genau dann, wenn Sie keine Bade­gäste in Ihrem Wasser­pa­ra­dies haben, also z. B. nachts. Top-​Geräte können sogar mittels einer App über das Smart­phone gesteuert werden.
Reinigungsroboter im Swimming Pool.
Reinigungsroboter im Swimming Pool.
Poolroboter sind der perfekte Helfer für die regelmäßige Reinigung Ihres Wasserparadieses.

Wie funk­tio­niert der Pool­ro­boter?

Das inno­va­tive Steue­rungs­system „AquaS­mart Navi­ga­tion“ und ein inte­griertes Gyro­skop sorgen bei den BWT Pool­ro­bo­tern dafür, dass für den jewei­ligen Pool die opti­male Reini­gungs­route ermit­telt wird. Das sorgt für optimales Poolwasser und spart Energie. Nach einem Durch­lauf ist in der Regel alles sauber.

Pool­ro­boter besitzen gegen­über der händi­schen Reini­gung aber noch einen weiteren Vorteil:

Ganz nebenbei wälzt der Reinigungsroboter auch das Wasser um und sorgt so für perfektes Poolwasser. In den BWT Reinigungsrobotern steckt nämlich ein patentierter 4D-Filter. Er besteht aus elastischen 3D-Mikrofaser Schlaufen, welche durch zusätzliche Vibrationsbewegungen maximalen Wasserdurchsatz in der 4ten Dimension gewähren. Diese Vibrationsbewegung ermöglicht eine bessere Saugleistung und verhindert das Verstopfen des Filters - hilfreich insbesondere bei Verwendung von Flockungsmitteln. 4D-Filter sammeln feinste Verunreinigungen aus dem Wasser - vom Sandkorn bis zum Laubblatt. Die Filtertechnologie und eine optimale Saugleistung der BWT Poolroboter garantieren in Ihrem Pool oder Schwimmbad glasklares und hygienisch sauberes Wasser.

BWT Poolroboter

Die BWT Poolroboter sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, ob für Boden, Wand oder Wasserlinie, für kleine oder große Pools – alle sorgen für die optimalen Reinigungsergebnisse.

Diesen Artikel Teilen:

Ähnliche Artikel

Visit our international website

Stay on this website