Alle Infos & persönliche Onlineberatung für Ihre

Poolheizung

Wärmepumpen Wärmepumpen

Welche Pool­wär­me­pumpe ist die Rich­tige für mich?

Die Instal­la­tion einer Pool-Wärme­pumpe ist keine große Sache. Es kommt jedoch auf die rich­tige Wahl der Wärme­pumpe an! Wie Sie eine böse Über­ra­schung in Sachen Lärm, Aufheiz­zeiten und Ener­gie­kosten vermeiden und statt­dessen eine lange Pool­saison mit Ihren Liebsten bei feinsten Wasser­tem­pe­ra­turen genießen können, beant­worten wir Ihnen in diesem Artikel.

Zusätz­lich können Sie kostenlos per Formular eine Empfeh­lung anfor­dern oder direkt mit unseren Experten sprechen.

Waermepumpe Angbeot anfordern
Waermepumpe Angbeot anfordern
Fordern Sie einfach ein indi­vi­du­elles Angebot für Ihren Pool an.
Poolboys
Poolboys
Sie möchten eine persön­liche Bera­tung für eine BWT Wärme­pumpe?
Waermepumpe informieren
Waermepumpe informieren
Entdecken Sie alle Wärmepumpen in unserem Onlineshop.

Wie funk­tio­niert eine Wärme­pumpe?

Über einen Venti­lator wird die Luft von außen ange­saugt. Dieser wird die über­schüs­sige Energie entzogen und in konzen­trierter Form über einen Wärme­tau­scher direkt ins Pool­wasser über­tragen.

 

Das passende Gehäuse

Die Wärme­pumpe ist unmit­telbar in den Filter­kreis­lauf inte­griert ist, und da der Wärme­tau­scher ständig mit Wasser in Kontakt ist, sollte er aus korro­si­ons­be­stän­digem Mate­rial wie etwa hoch­wer­tigem Edel­stahl sein.

Liegt der Chlo­rid­ge­halt über 0,1 Prozent, wie bei Meer­was­ser­bä­dern oder bei Entkei­mung mit Salz, muss der Wärme­tau­scher jedoch aus Titan sein. Titan­wär­me­tau­scher können mit der vollen Menge Wasser durch­strömt werden, solche aus Edel­stahl sind über einen Bypass inte­griert und mit einem Strö­mungs­wächter versehen, der bei Wasser­mangel für das Abstellen des Kompres­sors sorgt.

Welche Pool-Wärmepumpe passt zu meiner Beckengröße?

Das ist wohl die häufigste Frage, die uns in unserer Onlinekundeberatung zum Thema Pool-Wärmepumpen gestellt wird. Machen Sie nicht den Fehler, Ihre Wärmepumpe nur nach der Beckengröße bzw. dem Inhalt auszuwählen - selbst wenn es in der Produktbeschreibung der Pool-Wärmepumpe oft so angegeben ist.

Viele Faktoren spielen eine Rolle bei der Auswahl der idealen Pool-Wärmepumpe. Die wichtigsten sind:

 

Füll­menge

Wieviel m³ Wasser sich in Ihrem Pool befinden ist die erste grundlegende Angabe. Beachten Sie dabei, dass die Füllmenge aus Beckeninhalt, Rohrleitungen und Filteranlage berechnet wird. Als Faustregel gilt: Beckeninhalt (Länge x Breite x Höhe) +10 %

Beispiel: Beckenmaß 6 m x 3 m x 1,2 m = 21,6 m² + 10% = 23,76 m³ Füllmenge

Einbau­si­tua­tion

Ob Ihr Pool freistehend oder im Erdboden versenkt ist, macht für die Wahl Ihrer optimalen Pool-Wärmepumpe einen enormen Unterschied. Der Einfluss von Witterung und Außentemperatur ist bei einem freistehenden Schwimmbecken deutlich höher. Gehen Sie also davon aus, dass in diesem Fall ca. 25 % mehr Leistung erforderlich sind. 

Wichtig: Ein Überlaufbecken erfordert durch die größere Wasserfläche und den somit höheren Wärmeverlust durch Verdunstung eine höhere Heizleistung als ein Skimmerbecken.

 

Abdeckung

Gänzlich ohne Poolabdeckung haben Wind und Wetter natürlich stärkeren Einfluss auf Ihre Wassertemperatur. Dadurch entsteht ein Wärmeverlust, der einen wesentlichen Kostenfaktor für das Erhalten der gewünschten Wassertemperatur darstellt. 

Mit einer Schwimmbadabdeckung lässt sich der Heizbedarf an sonnigen Tagen durch Reduktion der Verdunstung um ca. zwei Drittel verringern. Um den Wärmeverlust bei Nichtbetrieb zu reduzieren, empfehlen wir Ihnen daher dringend die Verwendung einer isothermischen Poolabdeckung. 

 

Geografische Lage

Ob Sie in Frankfurt, München, Innsbruck, Wien oder Graz zuhause sind, macht einen erheblichen Unterschied, denn die durchschnittliche Außentemperatur in Ihrer Umgebung zu Beginn der Poolsaison variiert je nach Lage.

Dies bedeutet, dass Sie beispielsweise am 15. Mai in München sehr wahrscheinlich weniger Energie zur Aufheizung Ihres Pools benötigen als in den Tiroler Bergen. 

Gewünschte Badesaison

Eine der wichtigsten Fragen! Wann möchten Sie Ihren Pool benutzen? Wie in der obigen Grafik ersichtlich, steigen die durchschnittlichen Außentemperaturen am Anfang der Saison Woche für Woche spürbar an.

Ob Sie Ihre Pool-Wärmepumpe eine Woche früher oder später in Betrieb nehmen, macht somit in der benötigen Heizleistung, dem Energieverbrauch und damit in der Auswahl der Wärmepumpe einen enormen Unterscheid. Ähnliches trifft auf die Zeit von Ende August bis Mitte Oktober zu.

Gewünschte Betriebsart: Wie möchten Sie Ihre Wärmepumpe betreiben?

  • Wetterabhängige Beheizung: Sie möchten die natürliche Erwärmung Ihres Pools beschleunigen. 
  • Wetterunabhängige Beheizung: Sie möchten, dass ab dem ersten Badetag Ihrer Poolsaison die Wassertemperatur des Beckens konstant auf Ihrem Wunsch gehalten wird.
 

Gewünschte Aufheizgeschwindigkeit

Zu guter Letzt kommt natürlich auch noch die Aufheizgeschwindigkeit ins Spiel. Je mehr Leistung die Pool-Wärmepumpe hat, desto schneller erfolgt der Temperaturanstieg des Wassers.

Um bei 15 °C Außentemperatur 20 m³ Wasser um 1 °C zu erwärmen, benötigt eine 12 kW Wärmepumpe ca. 2 ½ Stunden.

Bei einer Fülltemperatur von 12 °C benötigt man also in etwa 25 Stunden bis das Wasser um 10 °C erwärmt wird – ausgehend davon, dass sowohl Umwälz- als auch Wärmepumpe Tag und Nacht auf voller Leistung durchlaufen.

Um bei einem angemessenen Verbrauch zu bleiben, wird ein Temperaturanstieg von 2 bis 3 °C pro Tag empfohlen.

Aufheizzeiten von Pool-Wärmepumpen

Außengröße zu Beckengröße und Leistung

25°C Außen­tem­pe­ratur:

Wärme­leis­tung   Becken­größe

10m³  20m³ 30m³  40m³  50m³  50m³ 
 5 kW    02h 20min       04h 40min       7h 00min         09h 20min       11h 35min       13h 55min   
 9 kW    01h 20min    02h 35min    03h 55min    05h 10min    06h 25min    07h 45min
 12 kW    01h 00min    01h 55min    02h 55min     03h 50min     04h 50min     05h 50min 
 15 kW    00h 45min     01h 30min     02h 20min     03h 05min     03h 50 min     04h 45min
 18 kW    00h 38min    01h 15min    01h 55min       02h 35min     03h 10min    03h 50min 
 21 kW    00h 33min    01h 05min     01h 40min    02h 10min    02h 45min      02h 55min 
 24 kW    00h 29min    00h 58min     01h 25min     01h 55min    02h 25min    02h 55min 
 28 kW    00h 24min    00h 48min     01h 15min     01h 40min    02h 05min    02h 30min

15°C Außen­tem­pe­ratur:

Wärme­leis­tung Becken­größe

10m³ 20m³ 30m³ 40m³ 50m³ 50m³
5 kW     03h 10min    06h 20min    09h 30min     12h 40min    15h 50min    19h 00min
9 kW    01h 45min    03h 30min       05h 15min       07h 00min       08h 50min       10h 35min   
12 kW    01h 20min    02h 35min    03h 55min    05h 10min    06h 30min    07h 45min
15 kW     01h 15min        02h 25min    03h 40min    04h 55min    06h 15 min    07h 20min
18 kW    00h 50min    01h 40min    02h 35min    03h 25min    04h 15min    05h 10min
21 kW    00h 45min    01h 30min    02h 15min    03h 00min    03h 45min    04h 30min
24 kW    00h 39min    01h 20min    02h 00min    02h 40min    03h 15min    03h 55min
28 kW    00h 33min    01h 05min    01h 40min    02h 15min    02h 50min    03h 20min

Weitere laden

Wie kann ich mit der richtigen Wärmepumpe Geld sparen?

Nachdem Sie nun die wichtigsten Faktoren kennen, nähern wir uns der Auswahl Ihrer Pool-Wärmepumpe. Qualitativ hochwertige Wärmepumpen können ihre Leistung anpassen. Sie laufen also nicht immer auf Maximalleistung und können – je nach gerade benötigter Energie – ihre Leistung auf ca. 20 % der Gesamtleistung reduzieren. Dies trifft auf alle Modelle im BWT Onlineshop zu.

Wärmepumpen, die zu klein dimensioniert sind, müssen ständig auf Maximalleistung laufen und verursachen durch den enormen Stromverbrauch horrende Betriebskosten.

Diese böse Überraschung wäre mit dem Griff zur nächstgrößeren Wärmepumpe oft vermeidbar. Ein größeres Modell rentiert sich oft schon nach wenigen Jahren, spart Geld und bringt zusätzlich mehr Komfort! 

 

Wie laut ist eine Wärme­pumpe?

Ein beson­ders wich­tiger Aspekt beim Kauf einer Wärme­pumpe für den Swim­ming­pool ist ein nied­riger Geräusch­pegel, auf den bei der Herstel­lung hoch­wer­tiger Geräte großen Wert gelegt wird. So arbeiten beispiels­weise große und langsam rotie­rende Venti­la­toren sehr leise; der Einbau des Verdich­ters in ein sepa­rates Fach wirkt ebenso geräusch­min­dernd. Auch hier gilt: Muss die Wärme­pumpe nicht ständig auf Höchst­leis­tung laufen, ist die Geräusch­ent­wick­lung geringer.

Alle BWT Pool-Wärme­pumpen sind nach höchsten Stan­dards entwi­ckelt – die Modelle der BWT HI-HC Serie gehören zu den leisesten Pool-Wärme­pumpen am Markt. 

Die richtige Wärmepumpe für Ihren Pool

Empfehlung von unseren Experten anfordern

 

In 3 Schritten zu der für Sie pasenden Wärme­pumpe. Einfach ausfüllen und absenden, wir melden uns inner­halb von drei Werk­tagen mit der für Ihren Pool perfekten BWT Pool-Wärmepumpe.

Angaben zum gewünschten Betrieb Ihres Pools

Unsere Spezia­listen beraten Sie!

Sie möchten eine persön­liche Bera­tung samt profes­sio­neller Ausle­gung einer BWT Wärme­pumpe für Ihren Pool?

Kontak­tieren Sie uns!

Im persön­li­chen Gespräch klären wir gemeinsam Ihre Pool­si­tua­tion und finden die opti­male BWT Wärme­pumpe für Sie. Im Anschluss erstellen wir Ihnen ein indi­vi­du­elles Angebot. Die Bestel­lung mit anschlie­ßender Liefe­rung findet wie gewohnt über unseren BWT Online­shop statt.

 

Poolberater Poolberater

Visit our international website

Stay on this website