Sicherer Schutz bei kalkhaltigem Wasser

Kalkschutz

BWT Kalkschutzanlagen bieten optimalen Kalk- und Korrosionsschutz für Ihre Trinkwasserinstallation.
Kalkschutz für Gewerbe und Industrie Kalkschutz für Gewerbe und Industrie

Moderner Kalkschutz

Kalkschutz

für Trinkwasserinstallationen

Unser Trinkwasser enthält gelöste Spurenelemente und Mineralien wie Magnesium - ein wichtiger Mineralstoff für unseren Körper. Er sorgt für den Energiestoffwechsel und die Knochenbildung und gibt uns Energie für den Alltag. Mit einer Kalkschutzanlage bleiben alle Mineralstoffe im Wasser und man nimmt wertvolle Mineralstoffe automatisch mit dem Trinkwasser zu sich - Tag für Tag, einfach mit jedem Schluck Wasser. Ein vitaler Trinkgenuss für ein Plus an Gesundheit und Leistungsstärke. Mit einer Kalkschutzanlage von BWT bieten Sie optimalen Kalk- und Korrosionsschutz für die Trinkwasserinstallationen und zeitgleich wertvolles, vitalstoffreiches Wasser.

Vorteile

Über Kalkschutzanlagen

BWT Kalk­schutz­an­lagen bieten mit der einzig­ar­tigen Bipolar-Technologie den opti­malen Kalk­schutz für Rohr­lei­tungen. Durch präzise abge­stimmte Strom- und Span­nungs­im­pulse werden winzige Nano­kris­talle gebildet, die den im Wasser gelösten Kalk stabi­li­sieren. So bleibt er - genau wie alle anderen Mine­ra­lien - im Wasser erhalten, lagert sich aber nicht in Leitungen oder Boilern ab. Das Ergebnis ist optimal behan­deltes Wasser für eine belie­bige Zahl von Entnah­me­stellen - egal ob Mehr­fa­mi­li­en­haus, Sport­stätte, Kran­ken­haus, Senio­ren­heim, Wohn­haus­an­lage oder Hotel.

Enthärtung oder Kalkschutz?

Enthärtung vs. Kalkschutz
Enthärtung vs. Kalkschutz

Bera­tung

Kontak­tieren Sie unsere BWT Experten und lassen Sie sich beraten.

Die häufigsten Probleme mit Kalk

Kalk & Rost in Rohren Boilern

Unangenehm wird es, wenn der Druck in der Wasserleitung immer geringer wird und man vermuten muss, dass die Rohrleitungen mit Kalk zugewachsen sind. Denn Totalsanierungen sind aufwendig und teuer! Nur die richtige Vorsorge kann Sie zuverlässig davor bewahren.

Korrosion: Wasser verfärbt sich

Rost in den Leitungen merken Sie sofort an der rotbraunen (bei verzinkten Rohrsystemen) bzw. blau-grünen (bei Kupferrohren) Verfärbung des Wassers.

Ablagerungen: Brutstätte für Legionellen

Kalkablagerungen und Korrosionen in Rohrleitungen sind stark zerklüftet und daher eine ideale Brutstätte für Bakterien. Die einfache Rechnung: Weniger Kalkablagerungen und Schutz vor Inkrustationen bedeuten weniger Nährboden und weniger Lebensraum für Bakterien.

Energieverlust/ Warmwasser

Bei den heutigen Energiepreisen sollte man hier genau nachrechnen: Bei Betrieb mit fossilen Brennstoffen steigert schon eine 1 mm dicke Kalkschicht auf den Heizflächen den Energieverbrauch in der Warmwasserbereitung um 10 Prozent. Und das wirkt sich natürlich auf die Heizkostenrechnung empfindlich aus.

Ausflusssiebe & Brauseköpfe

Kalk- und Korrosionspartikel verstopfen das Ausflusssieb Ihrer Armaturen. Weniger Wasser fließt und spritzt unkontrolliert. Die teuerste und beste Brause bringt nur Missmut, wenn der Strahl mit der Zeit immer unangenehmer wird.

Heizung/ Betriebssicherheit

Die ÖNORM H 5195-1 schreibt das Befüllen und den Betrieb von Heizungen mit weichem Wasser vor. Ansonsten kann es zu Funktionsstörungen, verbunden mit hohen Service- und Reparaturkosten, kommen.
Weitere laden

Service

Visit our international website

Stay on this website