Global
Haben Sie Ihr Land nicht gefunden?
BWT arbei­tet welt­weit mit tausen­den Part­nern in mehr als 80 Ländern. Senden Sie uns bitte eine Nach­richt. Der rich­tige Ansprech­part­ner wird sich bei Ihnen melden.

Trinkwasserfilter

Mein Wasser? Lupenrein!

Trinkwasserfilter
Wasser begleitet uns den ganzen Tag – beim Duschen, Wäsche waschen, beim erfrischenden Glas Wasser zwischendurch oder beim Kochen. Umso wichtiger ist es, dass Qualität und Hygiene stimmen. BWT-Wasserfilter verhindern, dass Fremdpartikel in Ihre Hausinstallation eindringen und sorgen so für perfekte Wasserqualität.
Mädchen genießt sauberes Wasser Mädchen genießt sauberes Wasser

Trinkwasserfilter

Rezept für sauberes Wasser

Trinkwasserfilter
Mit der Familie zusammen am Tisch sitzen, lachen, plaudern und ein hervorragendes Essen genießen. Die gemeinsame Zeit kann man umso mehr genießen, wenn man weiß, dass alle Zutaten mit dem besten Wasser zubereitet wurden.
Pärchen kocht gemeinsam Pärchen kocht gemeinsam

Trinkwasserfilter

Die Hygiene stimmt

Trinkwasserfilter
Zähneputzen macht Spaß, wenn das Leitungswasser hygienisch rein und klar ist. Denn Pflege und Hygiene sind beim Trinkwasserfilter im Keller genauso wichtig, wie für die Zähne.
Mädchen beim Zähneputzen im Bad Mädchen beim Zähneputzen im Bad

TRINKWASSERFILTER

TRINKEN

Ein „Muss“ in jedem Haus – für optimalen Schutz und höchste Hygiene in der Trinkwasserinstallation

Auf dem langen Weg vom Wasserwerk bis zu Ihnen nach Hause kann es passieren, dass durch Neuanschlüsse oder Wartungsarbeiten am öffentlichen Rohrleitungssystem Schmutzpartikel wie Sand oder Rost ins Wasser und somit auch in Ihre Hauswasserinstallation gelangen. Wenn Sie Ihr Wasser aus einem eigenen Brunnen oder einer eigenen Quelle beziehen, kann die Verschmutzung fallweise noch größer sein. Mit einem Trinkwasserfilter schützen Sie Ihr Zuhause vor dem Eindringen von Partikeln und sorgen für hygienisch einwandfreies Trinkwasser.

Stopp für unerwünschte Eindringlinge

Der Ein­bau eines Trink­was­ser­fil­ters macht Sinn, denn er bil­det eine Bar­rie­re am Haus­was­ser­ein­gang für un­er­wünsch­te Be­su­cher. Was viele aber nicht wis­sen: der Ein­bau eines DVGW-/ÖVGW-ge­prüf­ten Fil­ters ist ge­setz­lich (DIN 1988) sogar empfohlen!

Nehmen Sie Ihre Trinkwasserhygiene selbst in die Hand!

Ist Trinkwasser verderblich?

Die Tatsache, dass selbst bestes Wasser auf dem Weg durch die Rohrleitungen in ihrem Haus bis ins Glas verderben kann, ist mehr als der Hälfte der ÖsterreicherInnen nicht bewusst.*

*vgl. Studie durchgeführt von der Firma Marktagent.com im Auftrag des Forum Wasserhygiene e.V. , Mai 2017

Ist Trinkwasser verderblich?

Einfache Hygiene mit Trinkwasserfiltern von BWT

Für eine mangelnde Wasserhygiene ist vielfach eine fehlende Wartung verantwortlich. Das beginnt bereits dort, wo das Wasser ins Haus kommt und beim Wasserfilter.

Mit Trinkwasserfiltern von BWT ist es so leicht wie noch nie, sauberes, hygienisches Trinkwasser zu genießen!

Trinkwasserfilter halten Schmutz zuverlässig von der Hausinstallation fern. Der Einbau ist aber nicht nur eine überaus sinnvolle Sache, sondern darüber hinaus sogar ein Muss!

Denn was viele nicht wissen: Das Gesetz (DIN 1988) schreibt den Einbau eines DVGW-/ÖVGW-geprüften Filters vor!

Mangelnde Wasserhygiene

Trinkwasserfilter

Produktübersicht

E1 Einhebelfilter – so einfach ist Trinkwasserhygiene!

Der BWT E1 Einhebelfilter überzeugt mit seinem genialen Konzept und der leichten Bedienung: Der Hygienetresor, das ist die Filtertasse mit dem Filterelement, ist in Sekundenschnelle ausgetauscht. Das Wasser kann mit nur einem Handgriff direkt am Gerät abgesperrt werden – ohne Werkzeug, ohne Spritzwasser.

Bei Produktregistrierung bietet BWT dazu 10 Jahre Garantie und ein automatisches Erinnerungsservice per Mail – so wird der Wechsel des Hygienetresors nicht mehr vergessen!

E1 Einhebelfilter – so einfach ist Trinkwasserhygiene! E1 Einhebelfilter – so einfach ist Trinkwasserhygiene!

Beratung

Gerne helfen wir Ihnen dabei, das BWT Produkt zu finden, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Kontaktieren Sie unsere erfahrenen BWT Experten und lassen Sie sich beraten.

BWT – Ihr Partner für Spezialfälle

Für Haushalte, die nicht an die öffentliche Trinkwasserversorgung angeschlossen sind, ist eine Aufbereitung von Brunnenwasser zu Trinkwasser notwendig. Eine regelmäßige Untersuchung durch ein dazu befugtes Labor ist hier auf jeden Fall empfehlenswert.

Bei Eigenversorgung über einen Hausbrunnen oder eine Quelle sowie bei anderen Spezialfällen – z.B. einem hohen Schmutzanteil, Nitrat, Eisen oder Schwermetallen im Wasser – bietet BWT ebenfalls die passende Aufbereitungslösung an.

Lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

Beratung anfordern
BWT – Ihr Partner für Spezialfälle BWT – Ihr Partner für Spezialfälle

BWT Qualität

Unser Qualitätsversprechen

Wie funktioniert ein Trinkwasserfilter?

Wie funktioniert ein Trinkwasserfilter?
Wie funktioniert ein Trinkwasserfilter?

Funktionsweise

Bei Trinkwasserfiltern funktioniert das Filterelement wie ein feines Sieb: Schmutzpartikel und Schwebstoffe, die größer als die Öffnungen im Sieb sind, werden an der Filteroberfläche zurückgehalten und können nicht mehr in die Wasserleitung gelangen. Das Wasser wird mechanisch gereinigt. Die Filterfeinheit wird dabei in μm (Mikrometer) angegeben. BWT Trinkwasserfilter haben eine Filterfeinheit von 90 μm. Zum Vergleich: Der durchschnittliche Durchmesser eines menschlichen Haares beträgt ca. 100 μm.

Aber Trinkwasserfilter ist nicht gleich Trinkwasserfilter! Es wird zwischen Wechsel- und Rückspülfilter unterschieden.

Wechselfilter

Bei Wechselfiltern erfolgt die Reinigung durch das Austauschen des Filterelements. Um eine hohe Trinkwasserhygiene zu gewährleisten, sollte das Filterelement spätestens alle sechs Monate gewechselt werden.

Mit dem E1 Einhebelfilter hat BWT eine komplett neue Filtergattung entwickelt. Durch seine einzigartige Konstruktion und die sogenannte Einhebelbedienung ist das Tauschen der Filtereinheit äußerst komfortabel und so einfach, wie bei keinem anderen Filter.

 E1 Einhebelfilter
 E1 Einhebelfilter

Rückspülfilter

Bei Rückspülfiltern wird die Reinigung des Filterelements durch das Öffnen eines Spülventils ausgelöst. Ein Teil des filtrierten Wassers wird dabei umgeleitet und durchströmt das Filterelement in entgegengesetzter Richtung. So werden die Schmutzpartikel gelöst und über den Abfluss ausgespült. Je nach Modell kann das Rückspülen automatisch oder manuell ausgelöst werden und sollte alle zwei Monate erfolgen.

Alle BWT Rückspülfilter – wie z.B. der BWT R1 – arbeiten mit der 2-Phasen-Rückspülung: In der ersten Phase werden Grobteilchen ausgespült, in der zweiten Phase findet eine Feinabsaugung des Filterelements statt.

 E1 Einhebelfilter
 E1 Einhebelfilter

Häufige Fragen zu Trinkwasserfiltern

Wie oft muss ich meinen Trinkwasserfilter warten?

Das Filterelement des E1 Einhebelfilters bzw. eines Wechselfilters muss lt. Norm alle 6 Monate getauscht werden. Bei Rückspülfiltern soll die Filterreinigung alle 2 Monate durchgeführt werden.

Sind die Wasserversorger verpflichtet, einwandfreies Wasser zur Verfügung zu stellen?

Ihr Wasserversorger ist der Garant dafür, dass Sie Trinkwasser in der weltweit anerkannten österreichischen Qualität in Ihr Heim geliefert bekommen. Die strengen Grundsätze für diese Qualität sind in der Trinkwasserverordnung festgeschrieben. Aus dieser geht aber auch klar hervor, dass jede Hausinstallation diesen wichtigen Grundsätzen genügen muss. Im Hauswassernetz kann diese Qualität durch Erwärmung, unterschiedliche Werkstoffe usw. verloren gehen – Probleme wie Verkalkung und Korrosion sind die Folge. Die Verantwortung für das Trinkwasser wechselt am Wasserzähler vom Versorger auf den Hauseigentümer. Somit ist der „Betreiber einer Trinkwasseranlage“ für die einwandfreie Qualität des Wassers an den Zapfstellen selbst verantwortlich.

Woran erkennt man Korrosionsvorgänge in einer Hauswasserinstallation?

  • Bei verzinkten Rohrsystemen an der rotbraunen Verfärbung des Wassers.
  • An Rost bzw. sandartigen Partikeln in den Armaturen-Sieben.
  • Bei Kupferrohren an der blau-grünen Verfärbung des Wassers und von Gegenständen.
  • Bei Neuinstallationen ist Korrosion optisch nicht unmittelbar erkennbar. Die Wahrscheinlichkeit für spätere Korrosion kann über die Wasseranalyse des Versorgers vom Fachmann bestimmt werden.

Kann Korrosion in Wasserleitungen Gesundheitsschäden nach sich ziehen?

Durch Korrosionsvorgänge können Schwermetalle des Rohrwerkstoffs ins Trinkwasser gelangen und die Wasserqualität belasten. Diese Metalle können speziell bei exponierten Personen (Säuglinge, kranke und alte Menschen) zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

Deshalb ist auch die Empfehlung, bei ungeschützten Rohrsystemen – nach langer Stagnation (mehrere Tage wurde kein Wasser gezapft) – Wasser einige Zeit ungenutzt laufen zu lassen.

Weitere laden

Service

Wissenswertes

Wasser ist unser Lebensmittel Nr. 1. Deshalb muss die Qualität des Wassers, mit dem wir täglich unzählige Male in Berührung kommen, stimmen. Aber wie sorgt man für beste Trinkwasserhygiene?

Clever sparen Clever sparen
Heizen
Wasser im Haus
11.10.2018

Clever sparen in der kalten Jahreszeit

Gerade beim Heizen gibt es jede Mange Sparpotential. Genau deshalb haben wir hier für Sie ein paar heiße Tipps zusammengestellt, wie Sie beim Heizen clever sparen können.
Weiterlesen
Wasser ein kostbares Gut Wasser ein kostbares Gut
Kalk
Hartes Wasser
11.10.2018

Wasserfilter: Tropfen für Tropfen kostbares Nass

Natürlich, jeder Mensch legt großen Wert auf sauberes, klares und wohlschmeckendes Wasser. Wasserfilter leisten einen maßgeblichen Beitrag dazu, indem sie Partikel, die nicht ins Wasser gehören, entfernen und in den verschiedensten Einsatzbereichen für die bestmögliche Wasserqualität sorgen.
Weiterlesen
Geld sparen durch weiches Wasser Geld sparen durch weiches Wasser
Wasser im Haus
Wasserhärte
12.11.2018

Energie und Geld sparen

Die Wasch­ma­schi­ne ist ge­ra­de ein paar Jahre alt – und gibt schon ihren Geist auf. Oft ist nicht die Tech­nik oder etwa der Be­nut­zer schuld, son­dern das Was­ser, das durch die Rohre fließt. Wir er­klä­ren, wie kalk­hal­ti­ges Was­ser Haus­halts­ge­rä­te wie Wasch­ma­schi­ne, Ge­schirr­spü­ler oder Hei­zung schä­di­gen kann und wie Sie sich künf­tig kostspielige Re­pa­ra­tu­ren spa­ren kön­nen.

Weiterlesen
Trinkwasserfilter Wasserhygiene Trinkwasserfilter Wasserhygiene
Wasser im Haus
09.11.2018

Trink­was­ser­fil­ter im Haus­halt

Was­ser is in Deutsch­land und Ös­ter­reich prinzipiell von guter Qualität. Trotz­dem müs­sen Sie ei­ni­ge Dinge be­ach­ten, damit wirk­lich hy­gie­nisch sau­be­res Was­ser ins Glas kommt. Wir haben für Sie zu­sam­men­ge­fasst, was Sie über Was­ser im ei­ge­nen Haus­halt un­be­dingt wis­sen müs­sen.
Weiterlesen
AQA therm Galerie AQA therm Galerie
Heizen
Wasser im Haus
05.11.2018

Warum Heizungswasser aufbereiten?

Der Regen prasselt gegen die Fenster, Nebelschwaden ziehen über Dächer, Berge und Felder und der Wind pfeift um die Hausecken… Wer freut sich da nicht, wenn es drinnen in seinem Zuhause wohlig warm ist? Und genau dafür sorgt unsere Heizung! Was aber viele nicht wissen: Maßgeblich verantwortlich für eine warme Heizung, ist das Wasser, mit dem die Heizung befüllt wird.
Weiterlesen